Schwimmfreunde Rheurdt e.V.

 Status / Entwicklung

 

 

 

 

08.01.2012

Geschafft: Das Hallenbad Rheurdt wird als Vereinsbad wiedereröffnet!

Vorbereitung Eröffnungstag

Vorbereitung Mitgliederinformation

03.01.2012

29.12.2011

Treffen Reinigung: Vorstellung und Besprechung Reinigungsplan und Abläufe

28.12.2011

Aktiventreffen

Planung Eröffnungstag und Vorbereitung Schwimmbetrieb

Klärung diverser Themen wie z.B. Schulschwimmen, Reinigung, Hausmeistertätigkeiten

ab 27.12.2011

Einbau Zugangskontroll- und Kameratechnik

19.12.2011

Treffen zur Abstimmung Aufsichtsmodelle

Planung Einweisung Schwimmaufsichten

ab 16.12.2011

Mitarbeit bei Grundreinigung

Kennenlernen + Einweisungen Schwimmbadtechnik

Start der Arbeiten zur Umgestaltung des Vorraums

12.12.2011

Aktiventreffen

Abstimmung Umgestaltung Vorraum

Anpassung Beitragsordnung

Erste Diskussion Eröffungstag

Weitere Punkte: Kleidung Schwimmaufsicht, Ausgabe Transponderkarten, etc.

07.12.2011

Treffen des Technikteams zum weiteren Vorgehen Betriebshandbuch

29.11.2011

Aktiventreffen mit Bericht über den Stand der Vertäge für Strom/Gas

Vorstellung Status Schwimmaufsicht

Rückmeldung über Gespräche zum Thema "Badleitung"

Diskussion Stand Mitgliedschaft LSB, KSB, GSB

Rückmeldung Kontaktaufnahme mit Energieagentur NRW: Diese führt kostenfrei eine Energieberatung durch. Start mit einer Bestandserhebung.

Diskussion, Prüfung und Verabschiedung der Haus- und Badeordnung

Vorstellung Status Zugangskontrolle und Eingangsbereich

27.11.2011

Vororttreffen am Hallenbad zur Planung Eingangsbereich und Zugangskontrolle

17.11.2011

09.11.2011

Technikbegehung im Schwimmbad mit dem Technikteam und dem Schwimmmeister

 

Gemeinsames erstes Treffen des Technikteams mit den Aktiven 

Kennenlernen

Bericht des Schwimmmeisters Herrn Flemming vom Messebesuch in Köln

Festlegung Termin Technikbegehung

Startschuss für Erstellung des Betriebshandbuches

Vorstellung des aktuellen Standes der Angebote für Zugangskontrollen

26.10.2011

Positive Rückmeldung des Gesundheitsamtes: keine Probleme erwartet

Technikbegehung kann zusammen mit dem Schwimmeister stattfinden

Abstimmung bzgl. weiterer Planung Aquajogging/Wassergymnastik Kurse+Kosten

Vorschlag zum Aufbau von Schuhregalen im Eingangsbereich zur Verbesserung der Hygiene wird angenommen

Diskussion zuküntiger Belegungsplan

 

11.10.2011

Vorbereitung Badbegehung mit Herrn Steffen(Gesundheitsamt)

Vorbereitung Termin mit Gemeinde: Durchsprache und Übergabe Verträge

Start Planung Zugangskontrollsystem

Beschlussfassung zum Kauf eines "Betriebshandbuches" als Vorlage für den zu organisierenden Badbetrieb

 

9.10.2011

Erstes großes Treffen aller ehrenamtlichen Helfer/Unterstützer ab 16Uhr am Hallenbad.

23.09.2011

Weitere interessierte/engagierte Personen sind herzlich willkommen. 

Zur besseren Planbarkeit wird um Anmeldung unter info@schwimmfreunde-rheurdt.de gebeten. 

7.09.2011

In der Ratssitzung am 23.9.2011 erhalten die Schwimmfreunde endgültig die Möglichkeit zur Betriebs-Übernahme des Bades, nachdem in intensiven verhandlungen mit der Gemeinde/Bezirksregierung das Betriebskonzept so angepasst wurde, dass eine Rückzahlung der Fördermittel an die Bezirksregierung entfällt.  

Die Schwimmfreunde Rheurdt erfahren aus der Tagespresse, dass die Betriebsübernahme des Rheurder Hallenbades gescheitert sei, da der Verein die Bedingungen nicht erfüllt habe. Hier finden Sie unsere Stellungnahme bzw. Presseberichte zum Thema.

 

31.08.2011

Beim Bürgermeister geht die schriftliche Bestätigung der Bezirksregierung ein, dass bei Umsetzung des nach Verhandlungen mit der BR angepassten Konzeptes der Schwimmfreunde Rheurdt die Rückzahlung der Fördermittel vermieden wird. Vorraussetzung ist, dass Spontanschwimmer mittels Eintrittskarte und nicht als Tagesmitglieder bei den Schwimmfreunden betrachtet werden. Dies wird von den Schwimmfreunden Rheurdt zugesagt.

Daraufhin wird fristgerecht und unter Erfüllung der Ratsauflagen der Nutzungs- und Überlassungsvertrag seitens der Schwimmfreunde unterzeichnet.

18.07.2011

Der Gemeinderat beschliesst mit den Stimmen von CDU, SPD und Bündnis90/Die Grünen das Schimmbad auf Basis des entwickelten Nutzungsüberlassungsvertrages durch die Schwimmfreunde Rheurdt e.V. betreiben zu lassen. Die FDP stimmt dagegen, der Bürgermeister enthält sich. 

Die Schwimmfreunde Rheurdt haben bis zum 30.8.2011 Zeit, den vertrag anzunehmen.

Verbliebener offener Punkt: Der Betrieb durch die Schwimmfreunde Rheurdt muss derart erfolgen, dass die Rückzahlung von Fördermitteln an die Bezirksregierung vermieden wird

Hier laufen aktuell die Klärungen zwischen Schwimmfreunden und Bezirksregierung.  

15.07.2011

Gemeinsam mit der Verwaltung wird der Nutzngsüberlassungsvertrag gem. den Vorgaben des Hauptausschusses sowie den Rückmldungen der Schwimmfreunde Rheurdt angepasst

12.07.2011

Erarbeitung eines Reaktion auf die Vorgabe des Hauptausschusses, den Nutzungsüberlassungsvertrag an einigen Stellen anzupassen

Verteilung an Fraktionen und Bürgermeister

11.07.2011

Nichtöffentliche Sitzung des Hauptausschusses der Gemeinde Rheurdt mit dem Thema Hallenbad

Vertreter der Schwimmfreunde Rheurdt vor, während und nach der Sitzung anwesend und stehen den Ratsmitgliedern Rede und Antwort

Vorangegangen sind Informationstreffen mit den Fraktionen im Gemeinderat bzw. einzelnen Politikern

27.06.2011

Überarbeitung des Finanzkonzeptes

Überarbeitung der Konzeptfolien zur Vorbereitung der für den 30.6 notwendigen Vorlage beim Gemeinderat

Aktualisierung der Mitgliederzahlen

20.06.2011

Nachbereitung Sommerfest

Überarbeitung des Konzeptes zur Vorbereitung der für den 30.6 notwendigen Vorlage beim Gemeinderat

19.06.2011

Infostand

Beachvolleyballturnier

Fun-Schwimmen

vielen Kinderspielen

Verpflegung

15.06.2011

Detailplanung Hallenbad-Sommerfest

14.06.2011

Diskussion Nutzungsüberlassungsvertrag zusammen mit der Gemeinde. Der Entwurf der Schwimmfreunde Rheurdt wurde als Basis akzeptiert, im gemeinsamen Gespäch wurden die aus Sicht der Gemeinde notwendigen Änderungen besprochen, und eine gemeinsame Version abgestimmt. Nach Fertigstellung durch die Gemeinde wird diese an die Schwimmfreunde Rheurdt übersandt.

07.06.2011

Vorbereitung und Abstimmung Mitgliederwerbeaktion

Feedback Satzungsänderung

Vorbereitung Sommerfest zur Rettung des Hallenbades

30.05.2011

Rückmeldung vom Gespräch der Vorsitzenden mit der Gemeinde (1. Konzeptfeedback)

Planung Bürgerinformation/Mitgliedergewinnung

Vorbereitung/Abstimmung Entwurf Nutzungsüberlassungsvertrag

18.05.2011

1. Vorsitzender: Thomas Goetzens

2. Vorsitzender: Eckhard Scheidemann

Kassenwartin: Kerstin Deselaers

Schriftführer: Ingo Hartmann-Blath

zusätzlicher Gründungsvorstand zuständig für Spenden/Sponsoring: Jürgen Lehoff

zusätzlicher Gründiungsvorstand zuständig für Online-Auftritt/Medientechnik: Andreas Groos

Gründungsversammlung der Schwimmfreunde Rheurdt

Gemeinsame Prüfung der Satzung, anschliessend Gründung durch Unterschrift auf der Satzung.

Wahl des Vorstandes

11.05.2011

Vorstellung des Status bei der Verwaltung und den Fraktionen der Gemeinde Rheurdt

03.05.2011

Zusammenfassung der bisherigen Gespräche/Erkenntnisse

Vorstellung der getroffenen Entscheidungen bzgl. Betriebstyp und Trägerverein

Erläuterung der Belegungsplanung

Information über das geplante Beitragsmodell

Diskussion Einnahmen-/Ausgabensimulation

Offene Punkte

Treffen der Initiativteilnehmer

Weitere Planung der Termine

mit dem Bürgermeister und den Fraktionen zur Zwischenpräsentation des Konzeptes

zur Vereinsgründung

Erstellung Aufnahmeantrag, da bei vielen Frühschwimmen ein großes Interesse besteht

Die Mitgliedschaft wird zunächst beitragsfrei sein, jedoch nach eine Übernahme des Schwimmbades durch einen Trägerverein verbindlich kostenpflichtig

Eine Beitragssatzung wurde basierend auf den Alpener/Xantener Vorlagen erstellt

 Am 19.6.2011 wird ab 14Uhr ein Sommerfest am Hallenbad Rheurdt stattfinden. Weitere Details hierzu wurden besprochen

Für die Konzeptvorstellung bei Bürgermeister/Fraktionen wurde eine Präsentation erstellt/verabschiedet

Die Finanzübersicht wurde erneut überarbeitet, und drei Szenarien entwickelt "Start direkt nach Übernahme", "Zwischenstand" und "Zielstatus"

12.04.2011

Treffen der Initiativteilnehmer

Die Ergebnisse des Treffens mit dem Vorstand des Schwimmvereins Alpen (Trägerverein Alpener Schwimmbad) wurden vorgestellt und diskutiert. Interessant waren dabei insbesondere die Themen "Versicherung" sowie "Mitarbeiter/Beschäftigungsmodelle"

Die Finanzübersicht wurde auf Basis der Informationen aus dem Treffen mit den Alpener Kollegen aktualisiert.

Ergebnis Überprüfung der Vereinssatzung durch das Finanzamt: Die Satzung erfüllt die Voraussetzung der Gemeinnützigkeit

Das Beitragsmodell wurde grundsätzlich von den Teilnehmern bestätigt

In den nächsten Wochen sollen die "Schwimmfreunde Rheurdt e.V." gegründet werden. Sinnvollerweise soll jedoch vorab der aktuelle Zwischenstand der Verwaltung/den Fraktionen vorgestellt werden.

Am 19. Juni soll ein Sommerfest am Schwimmbad stattfinden. Die Planung dafür läuft an.

01.04.2011

Personal im Vereinsbad: Möglichkeiten und Auswirkungen

Reinigung/Aufsicht

Nutzungsüberlassungsvertrag, Verantwortung Gemeinde/Trägerverein

Versicherungen für ein Vereinsbad

Steuerliche Aspekte

Badkosten und Aufteilung auf die Nutzer

Zutrittskontrolle

31.03.2011

Treffen mit Vertretern des Trägervereins des Alpener Schwimmbades

Dabei wurden folgende Themen besprochen:

Treffen der Initiativteilnehmer

Ergebnis Überprüfung der Vereinssatzung durch das Finanzamt liegt vor: Mit minimalen Ergänzungen erfüllt die Satzung die Voraussetzung der Gemeinnützigkeit

Detaildiskussion zur möglichen zukünftigen Belegungsplanung/-aufteilung

Auf Basis der Belegungsplanung wurde die Finanzübersicht angepasst und ein Modell für die finanzielle Einbindung der DLRG-Rheurdt-Schaephuysen entwickelt

Abschliessend wurde eine Frageliste für das am 1.4 geplante Treffen mit dem Trägerverein des Vereinsbades Alpen zusammengestellt.

17.03.2011

Treffen der Initiativteilnehmer

Integration Kommentare Finanzamt in Vereinssatzung, anschliessend soll die endgültige Prüfung vor der Vereinseintragung erfolgen

Durchsprache Finanzübersicht (Einnahmen/Ausgaben). Identifikation noch fehlender Informationen

Diskussion notwendige Beitragshöhe

Statusinformation "Hallenbadinitiative" soll zukünftig auch im Hallenbad ausgehangen werden

02.03.2011

Treffen der Initiativteilnehmer

Abstimmung Vereinsname: "Schwimmfreunde Rheurdt"

Erstellung Entwurf Vereinssatzung auf Basis der Satzungen der Bäderbetriebsvereine Alpen/Xanten zur Prüfung durch Finanzamt/Schwimmverband

16.02.2011

Treffen der Initiativteilnehmer

Vorstellung der Erkenntnisse aus dem Gespräch mit Herr van Hall (Schwimmfreunde Xanten e.V.)

Diskussion erster Entwurf Vereinssatzung auf Basis der Satzungen Alpen/Xanten

Erste Überlegungen zur möglichen Beitragsstruktur

09.02.2011

Gespräch mit Herrn van Hall, Vorstand der Schwimmfreude Xanten e.V.

Der Termin fand auf Einladung und unter Beteiligung von Herrn Kleinenkuhnen statt.

Vorstellung Modell Xanten funktioniert seit 1998

Herausforderungen/Problemebei der Vereinsgründung und Übernahme des Bades wurden dargestellt

Wurde entwickelt angelehnt an "Modell Alpen", aber auf die spezifischen Gegebenheiten in Xanten zugeschnitten

02.02.2011

Treffen der Initiativmitglieder

Vorstellung Ergebnis Fragebogenaktion

Vorstellen Ergebnisse Gespräch Gruppe Finanzen mit der Gemeinde

Diskussion Vorschläge für Veranstaltungen

Abstimmung Organisationsform/Nutzungsform des Bades

Festlegung der nächsten Schritte

25.01.2011

Schwimmbadbegehung (Initiativmitglieder/Verwaltung) mit dem Badbetriebsleiter der Viersener Bäder

Ergebnis: Die im Jahr 2000 im wesentlichen überholte/modernisierte Schwimmbadtechnik ist in sehr gutem Zustand und entspricht nach wie vor dem Stand der Technik

23.12.2010

Termin der Gruppe Finanzen mit Herrn Barz (Gemeindeverwaltung) zur weiteren Detailierung/Klärung der Kostenstruktur

22.12.2010

Treffen der Initiativmitglieder im AWO-Bahnhof Rheurdt.

Information über den Besuch in Mönchengladbach

Abstimmung des weiteren Vorgehens

16.12.2010

Treffen mit Herrn Sandkaulen (Badbetriebsleiter NVV AG Mönchengladbach)

Herr Sandkaulen stellt die in Mönchengladbach genutzten Betriebsvarianten vor und gibts Tipps und Hinweise, die bei der Umsetzung zu beachten sind.

15.12.2010

Informationsabend im Rathaussaal

Frau Heckmann (Schwimmverband NRW) stellt die Ergebnisse der Prüfung der Rheurdter Unterlagen vor. In einer Präsentation werden von ihr die verschiedenen möglichen Betriebsszenarien vorgestellt.

Für den Fall einer Vereinslösung wird Hilfe bei der Vertragsgestaltung angeboten

10.11.2010

    

Konzeptsichtung und Vorauswahl

Technik

Finanzen

Öffentlichkeitsarbeit

Erstes Treffen nach Start der Aktion

Aufteilung der Aktiven in Arbeitsgruppen